Register Passwort Vergessen
teaminseparable
Unsere Survival-Tipps für die Gamescom 2019
veröffentlicht am 21.07.2019 von Wingreed

Unsere Survival-Tipps für die Gamescom 2019

 

In nicht mal mehr einem Monat ist es wieder soweit und die gamescom öffnet ihre Tore für interessierte Zocker aus aller Welt. Diesen Fakt haben wir zum Anlass genommen, euch eine kleine Liste an Dingen zusammenstellen, die ihr benötigt, um die gamescom erfolgreich bestehen zu können. Da diese Tipps auch noch von erfahrenen Gamescomgängern kommen, sind sie gleich doppelt wertvoll. Hier also unsere 10 Survival Tipps für eine erfolgreiche Messewoche.

 

 

Tipp 1: Trinkt viel!

Zwar lässt sich noch nicht genau sagen, welches Wetter zur Zeit der gamescom herrscht, aber die Erfahrung zeigt: Die Gamescomwoche wird heiß. Aus irgendeinem Grund herrscht immer zur Zeit der gamescom ein temperaturmäßiger Ausnahmezustand in der Domstadt. Temperaturen von 30 Grad und mehr? Keine Seltenheit, wenn gamescom ist und auch wenn die Hallen eine echt mächtige Klimaanlage haben, ist es in eurem eigenen Interesse möglichst viel zu trinken, um fit zu bleiben.

 

 

Tipp 2: Tragt bequeme Schuhe!

Wenn ihr auf der gamescom seid, werdet ihr viel laufen, sehr viel. Nehmt also bequemes Schuhwerk mit, von dem ihr wisst, dass es euch auch bis ans Ende der Welt tragen wird. Denn zusätzlich zu den ewigen Kilometern, die ihr auf dem Messegelände laufen werdet, habt ihr noch auch teils extrem lange Wartezeiten vor den einzelnen Messeständen. Auch dort ist es von großem Vorteil, wenn ihr in bequemen Schuhen steht. Eure Füße werden dennoch schmerzen. Ziel ist es daher, es euren Füßen so angenehm wie möglich zu machen.

 

 

Tipp 3: Holt euch einen Klappstuhl!

Wenn ihr schon mal auf der gamescom wart, werdet ihr diese Leute gesehen haben. Sie sitzen in diesen endlosen Schlangen nicht etwa auf dem Boden. Nein! Sie sitzen gemütlich in einem zusammenklappbaren Campingstuhl und warten dort geduldig. Diesen Tipp geben wir euch auch, denn solche Campingstühle sind echt nicht teuer heutzutage und sie erhöhen eure Quality of Life während der Messe enorm. Wenn ihr aber keinen Stuhl bekommen habt oder keinen herumschleppen wollt, dann setzt euch (sofern ihr keine Berührungsängste habt) einfach auf den Boden, denn ewiges Stehen mögen eure Füße nicht.

 

 

Tipp 4: Habt leichtes Gepäck!

Hatten wir schon erwähnt, dass ihr auf der gamescom viel herumlaufen und stehen werdet? Das ganze auch noch, während die Sonne versucht, die Messehallen einzuschmelzen? Nein? Dann haben wir es hiermit getan. Um noch besser dafür gewappnet zu sein, verordnen wir euch leichtes Gepäck. Eine Tasche mitnehmen ist clever, da ihr dort etwas Verpflegung, in erster Linie Wasser, mitnehmen könnt, aber ihr solltet nicht euren kompletten Haushalt mitnehmen. Beschränkt euch auf ein wenig Verpflegung und etwas zum Ablenken in den Warteschlangen (mehr dazu in Tipp 5), während ihr eure Kilometer in den Hallen macht.

 

 

Tipp 5: Holt euch Ablenkung für die Warteschlangen!

Warteschlangen. Sie gehören zu der gamescom wie Türme in ein Assassin’s Creed. Um in den Warteschlangen bestehen zu können und nicht an Langeweile zu sterben, solltet ihr eine Ablenkung dabeihaben. Am besten eignen sich hierfür die Freunde und Freundinnen, mit denen man angereist ist. Für diejenigen unter euch, die alleine anreisen oder einen anderen Spielegeschmack als eure Freunde und Freundinnen haben, empfehlen wir folgendes: Hört einen guten Podcast, lest ein gutes Buch oder nehmt eine mobile Konsole eurer Wahl mit. Bei letzterem habt ihr sogar gute Chancen, gleichgesinnte für eine Zockersession in der Schlange zu finden (vorausgesetzt ihr nehmt keine PS Vita mit).

 

 

Tipp 6: Planung ist die halbe Miete!

gamescom bedeutet vor allem eines: Viele Spiele, viele Leute und nur wenig Zeit, alles dass, was ihr ausprobieren wollt, auch ausprobieren zu können. Informiert euch deswegen vorher, in welcher Halle welcher Publisher ist und welche Spiele er im Gepäck hat. Wenn ihr das nämlich wisst, könnt ihr den richtigen Eingang nehmen, um schnell in der richtigen Halle und beim richtigen Messestand zu sein. Zusätzlich empfehlen wir euch immer, zuerst zu den Blockbustertiteln zu gehen, denn diese werden im Laufe der Messe überrannt werden. Da Mittwoch und Donnerstag die noch ruhigsten Tage auf der gamescom sind, lohnt es sich dort die Blockbuster zu spielen und an den vollen Tagen die eher unbekannten Titel.

 

 

Tipp 7: Der frühe Vogel fängt den Wurm!

Aber jede noch so minuziöse Planung ist nichts Wert, wenn ihr zu spät aufsteht, um sie in die Tat umzusetzen. Seid also möglichst früh wach, um möglichst früh am Messegelände zu sein. Schließlich gilt dort: Wer zuerst kommt malt zuerst - und jede Minute, die ihr vor anderen Leuten da seid, ist eine Minute, die ihr weniger in einer der Schlangen verbringen müsst. Also auch wenn es schmerzt: Früh aufstehen ist absolut notwendig für einen gelungenen Messetag

 

 

Tipp 8: Schaut auch mal abseits der bekannten Pfade!

Auf der gamescom geben sich hunderte verschiedene Aussteller die Ehre und zeigen, was sie so anzubieten haben. Dabei geht das Spektrum über reine Spiele hinaus: Im Cosplay-Dorf könnt ihr die Cosplays verschiedenste Charaktere bewundern, während es bei den Händlern alles mögliche an Merchandise zu kaufen gibt. Aber auch die family & friends area auf der gamescom hat einiges zu bieten, so könnt ihr dort viele Arcade und Retrospiele zocken und so in die Vergangenheit der Videospiele eintauchen. Auch auf den Außenflächen der GC wird einiges geboten. Schlussendlich gibt es dann noch das gamescom Festival in Köln selber. Dort warten verschiedenste Acts und Veranstaltungen auch euch, die ihr zusammen mit Gleichgesinnten erleben könnt. Ihr seht also: Auch abseits der großen Blockbuster weiß die gamesom zu Unterhalten.

 

 

Tipp 9: Habt euren Ausweis immer griffbereit!

Ihr mögt jetzt vielleicht denken: Hä?! Wieso soll ich meinen Ausweis immer parat haben, wenn ich doch ein Bändchen habe, das mein Alter angibt. Tja der Grund ist simpel, spätestens ab Tag Eins der gamescom wird Köln zu einem Schwarzmarkt für Altersbändchen, insbesondere für die beliebten ab 18-Bändchen. Aus diesem Grund sind viele Publisher dazu übergegangen, auch nochmal kurz vor Betreten des Messestandes euren Ausweis zu kontrollieren, um ja sicherzugehen, dass ihr auch alt genug seid. Im gleichen Atemzug raten wir auch davon ab, euer Bändchen an jemandes jüngeren abzugeben, so etwas gehört sich einfach nicht.

 

 

Tipp 10: Seid freundlich und habt Spaß!

Survival Tipps hin und Survival Guides her, am Ende geht es bei der gamescom doch darum, eine schöne Zeit in den heiligen Hallen des Gamings zu haben. Und diese schöne Zeit beginnt bei euch: Seid freundlich zu euren Mitmenschen, drängelt nicht zu doll, macht auch mal Platz und seid hilfsbereit. So macht ihr die gamescom zu einem besseren Ort und euch zu einem besseren Menschen. Wenn ihr dann noch unsere Tipps verinnerlicht habt… ja dann kann euch eine tolle Woche gewiss sein.

 

Kommentare